Xseed erhielt Kritik für seine Spielcredits-Politik

0
47

Xseed, Rollenspielschmiede für die The Legend of Heroes-Reihe, betreibt fragwürdige Praktiken, bezüglich den Listen der Mitwirkenden in ihren Spielen. Im Normalfall werden dort alle Entwickler erwähnt, die an einem Spiel mitgewirkt haben. Die Übersetzerin Brittany Avery hat zum Beispiel im Lokalisationsteam von den Cold Steel-Spielen für die PlayStation 4 mitgewirkt. Doch nach einem Spielupdate hat sie ihre Augen nicht trauen können. Ihr Name wurde komplett aus dem Abspann gestrichen.

Daraufhin hat Xseed selbstverständlich Stellungnahme dazu bezogen, jedoch war die Antwort nicht im Sinne der Fans und anderer Entwickler. So sagt der Entwickler, dass sie nicht Mitarbeiter nach ihrer gesonderten Rolle erwähnen oder falls sie das Unternehmen verlassen haben. Da Brittany nicht mehr im Entwicklerteam arbeitet, wurde sie also aus den Listen der Mitwirkenden gestrichen. Viele Personen haben Xseed nun aufgefordert diese Regelung zu ändern, da sonst die Arbeit von Mitarbeitern nicht geschätzt werden würde.

Es bleibt also abzuwarten, wie das Unternehmen nun weiter reagieren wird. Nur weil eine Person nicht mehr dort arbeitet, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht an dem Spiel lange Zeit mitgearbeitet haben kann. Daher sollten die Personen weiterhin im Abspann erwähnt werden.

Was haltet ihr von dieser Regelung? Währt ihr selber unglücklich, wenn jemand so etwas Ähnliches mit euch machen würde?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei