Paper Mario: Color Splash könnte euch zum Weinen bringen

Die Ankündigung von Paper Mario: Color Splash hat nicht unbedingt jeden begeistert. Ein Großteil der Fans fühlte sich zu stark an den Vorgänger Sticker Star erinnert, der gerade bei alteingesessenen Fans der Reihe nicht gerade gut weggekommen ist.

Nintendo ist sich dessen wohl bewusst, denn man versucht nun, gezielt auf die Ängste der Fans einzugehen und sie zu beruhigen. In einem Interview mit Eurogamer sprach Produzentin Risa Tabata davon, dass man dieses Mal neben dem Humor einen noch größeren Fokus auf die Geschichte des Spiels gelegt habe. Im Hinblick auf Sticker Star sagte sie, habe man seine Lektion gelernt.

Gegen Ende der Story soll sogar die Möglichkeit bestehen, das ein oder andere Tränchen zu vergießen. Hoffen wir, dass es gute Gründe sind, die uns zum Weinen bringen.

Paper Mario - Color Splash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Trustpilot