Lesezeit ca. 0 Minuten, 53 Sekunden

Heimkonsole

Sega wollte ein Metroid-Spiel entwickeln, durfte aber nicht!

Nintendo ist eine Firma, die traditionell ihre IPs beschützt und das Auftreten ihrer Charaktere stark kontrolliert. Obwohl sich die Dinge in letzter Zeit mit Spielen wie Mario + Rabbids: Kingdom Battle etwas gelockert haben, war die Firma damals noch so streng, dass nicht einmal Sega Nintendo davon überzeugen konnte ein Metroid-Spiel zu entwickeln (via NintendoSoup).

Im Gespräch mit der Edge sprach Toshihiro Nagoshi von Sega über seine erfolgreiche Karriere in der Spieleentwicklung und darüber, wie schwierig es war, die Entwicklung eines Nintendo-Franchise zu sichern. Sega bekam schließlich die Gelegenheit an F-Zero GX zu arbeiten, aber was ihren Metroid-Vorschlag anbelangte, daraus wurde leider nie etwas.

It’s hard to describe, but when I’d say about some part of the game, “It’s okay like this, isn’t it?” they’d say, “Our company does not allow this kind of thing. Ever.” I didn’t manage to change their minds about anything. Not even once. But that’s why Nintendo has such a solid brand, even after all these years. That is why we lost the hardware war.
I really liked the Super Famicom game, and while we made a few proposals – Metroid for instance, and others – I was most confident in making a driving game because of my experience in the genre, though I’d never make a sci-fi one.

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei