In Ostfrankreich (Montbéliard bei Belfort) konnte ein 19-jähriger Mann eine PlayStation 4-Konsole im Supermarkt zum Spottpreis von nur 9,29 Euro erwerben. Für seine Masche nutzte er eine Selbstbedienungskasse – und die Gemüsewaage.

Statt knapp 300 Euro auf den Tisch zu legen, stellte der Jugendliche die PlayStation 4 Mitte September 2018 auf die Obst- und Gemüsewaage, woraufhin der Schnäppchenpreis von nur 9,29 Euro zustande kam. Mit der umetikettierten Ware habe der junge Mann anschließend eine Selbstbedienungskasse angesteuert, berichteten die Regionalzeitung „L’Est Républicain“ und andere Medien. Leider geht aus dem Artikel von Spiegel Online nicht hervor, zu welcher Obst oder Gemüse Sorte die PlayStation 4 denn nun gehört, oder was wohl eine Nintendo Switch mit dieser Methode kosten würde.

Da der Trick beim ersten Mal bereits so gut funktioniert hat, versuchte er es am darauffolgenden Tag noch einmal, flog dabei aber auf. Während der Vernehmung durch die Polizei, berichtete der Mann, er habe die PlayStation 4 bereits für 100 Euro weiterverkauft. Das Geld habe er für eine Fahrkarte in seine Heimatstadt Nizza gebraucht, was ihn aber vor einer Verurteilung nicht schützte, die letzten Endes „Vier Monate Gefängnis auf Bewährung“ lautete.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Kevin KrämerRick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rick
Mitglied
Rick

Einmal bitte 300 Gramm PS4, noch 250Gramm Switch und nocheinmal 10Gramm Xbox360 Bitte.