Super Smash Bros. Ultimate war Iwatas letzte Aufgabe für Sakurai

0
2985
- Werbung -

Super Smash Bros. Ultimate macht seinem Namen alle Ehre. Masahiro Sakurai und sein Team haben sich erneut selbst übertroffen. Erst kürzlich wurde angekündigt, dass weitere DLC-Charaktere in Zukunft veröffentlicht werden sollen, zunächst waren nur fünf zusätzliche Charaktere geplant gewesen. Dass Sakurai so viel Mühe in das Projekt steckt, hat einen sehr emotionalen Grund, wie er bei den Japan Game Awards 2019 nun verriet.

Dort konnte er zahlreiche Auszeichnungen einheimsen und im Rahmen dessen sagte er: “Es tut mir leid, dass ich diese persönliche Geschichte in einer Zeit wie dieser erzähle … aber Super Smash Bros. Ultimate für Nintendo Switch zu entwickeln, war die letzte Aufgabe, die der verstorbene Satoru Iwata mir gab … Ich habe alles in das Spiel gesteckt, und mit den weiteren DLC-Inhalten, werde ich auch weiterhin hart daran arbeiten.

Nintendos ehemaliger Präsident Satoru Iwata verstarb am Samstag, dem 11. Juli 2015 an seinem Gallenkrebsleiden mit nur 55 Jahren. Nach seinem Studium arbeitete er bei HAL Laboratory, einem Nintendo zugehörigen Entwicklerunternehmen, das für die Spiele-Reihen KirbyAdventures of Lolo und Super Smash Bros. bekannt ist. Dort lernte er Sakurai kennen und erschuf mit ihm gemeinsam die Kirby-Reihe. Später wechselte er direkt zu Nintendo. Unter seiner Leitung erschienen zwei Generationen der Nintendo-Heimkonsolen: Wii und Wii U, sowie die Handheld-Geräte Nintendo DS und Nintendo 3DS.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei