Super Mario Party zeigt sich unklar über Birdos Geschlecht

1
64
- Werbung -

Birdo (in Japan als “キャサリン” [Katharina] bekannt) wurde in der Bedienungsanleitung von Yume Kōjō: Doki Doki Panic stets mit dem männlichen Pronomen angesprochen. Ebenso wurde Birdo im Handbuch der westlichen Version von Super Mario Bros. 2 mit der Zeile “Er denkt, er sei ein Mädchen” beschrieben. In den darauffolgenden Jahren wurde Birdo stattdessen häufiger als ein weiblicher Charakter bezeichnet, was aufgrund seiner Farbe und der roten Schleife durchaus nahe liegt.

Die Veröffentlichung von Super Mario Party macht die Sache rund um Birdos Geschlecht jedoch zwiespältig und die Dinge werden wieder komplizierter. Wenn man laut Nintendo Life nämlich über das Toad-Tablet auf “Party-Infos” geht und sich dort Informationen zu den Stickern ansieht, wird für die Bezeichung von Birdo, je nach Region aus der euer Spiel stammt, das männliche oder weibliche Pronomen verwendet.

Japan und Spanien verfolgen einen völlig anderen Ansatz, indem sie stattdessen alle geschlechtsspezifischen Pronomen weglassen und Birdos Geschlecht absichtlich unklar halten.

Welchem Geschlecht würdet ihr Birdo zuordnen oder spielt das für euch keine Rolle, solange sich das kleine, pinkfarbene, dinosaurierähnliche Wesen in seiner Haut wohl fühlt?

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Rick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rick
Mitglied
Rick

Die Andere Frage ist, wieso ist Birdo kein Spielbarer Charakter/in?