Super Mario Party Raubkopien im Netz verbreitet

2
187

Es ist nichts Neues, dass Nintendo Probleme mit Raubkopierern auf der Nintendo Switch hat.

Das neueste Spiel, dass jetzt den Weg in das Internet geschafft hat, ist Super Mario Party – gerade mal zwei Tage vor der offiziellen Veröffentlichung. Wie Motherboard berichtet, liegt das Spiel in zwei Formaten vor und wird sowohl auf Torrentseiten wie auch auf Discord-Servern und in Mod-Foren an willige Menschen verteilt. Die Dateien enthalten eine lauffähige Version des Spiel, die auf gehackten Nintendo Switch Konsolen mit Homebrew läuft.

Wie diese Dateien ursprünglich jedoch in Umlauf kamen, ist nicht nachzuvollziehen. Reviewkopien wurden vor ein paar Tagen an Journalisten verteilt (hier etwa unser Review des Spiels), doch es gibt keine Anzeichen dafür, dass ein Journalist für den Leak verantwortlich ist.

Was jedoch etwas zu bedenken gibt, ist das Ausmaß der Verbreitung. In der Vergangenheit wurden bereits Spiele vor ihrer Veröffentlichung geleakt (z.B. The Legend of Zelda: Breath of the Wild sowie Pokémon Sonne und Mond), doch schienen sie immer nur einer kleinen Gruppe zugänglich zu sein. Super Mario Party ist in viel größerem Ausmaß betroffen, mit Hunderten aktiven Seedern für die Torrent-Datei und dank der Verteilung per GoogleDrive Links. Das macht es vor allem für Nintendo schwer, die Verbreitung des Spiels vollständig aufzuhalten.

Gerüchten zufolge wird Nintendo im zweiten Halbjahr des nächsten Jahres eine Hardware-Revision der erfolgreichen Konsole auf den Markt bringen. Sollte dies wirklich der Fall sein, lässt sich nur hoffen, dass die Revision Nintendo die Möglichkeit gibt, ihre Konsole und Spiele besser vor Raubkopierern zu schützen.

Was haltet ihr davon, dass so kurz vor Veröffentlichung Spiele illegal geleakt werden? Hofft ihr auch auf mehr Sicherheitsvorkehrungen, um dies zu verhindern?

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Rednaxela DlawyamLars K Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lars K
Mitglied
Lars K

Das ist schon echt beschissen :/
Aber kann es nicht auch von der gefundenen Mario Party Version kommen, die verkauft wurde? Sodass der Käufer die Dateien halt verbreitet. Oder zu der Theorie mit Journalisten, ist ja auch logisch, dass es nicht bekannt gemacht werden soll, wer dafür verantwortlich ist :/

Rednaxela Dlawyam
Mitglied
Rednaxela Dlawyam

Dann sollte Nintendo mal allgemein ein wenig an ihren Sicherheitsmechanismen arbeiten. Kein Wunder dass man zu Freeshopzeiten jeden Stuff pupseinfach von deren Servern laden konnte. Die anderen zwei Hersteller schaffen es doch auch ihre Konsolen relativ gut zu schützen. Wäre ich direkt vom Fach und würde mich mit Programmieren auskennen würde ich schon daran arbeiten Konsolen direkt zu sperren sobald erkannt wird dass ein Spiel vor dem Release gespielt werden will.