Scott gegen die Welt der Brawler | Scott Pilgrim vs. The World: The Game Spieletest

1
139

Vor zehn Jahren erschien von Ubisoft ein sonderbarer Brawler unter der Lizenz von Scott Pilgrim. Das Spiel basiert dabei auf die gleichnamigen Comics und den Film Scott Pilgrim vs. The World und konnte viele Fans sofort überzeugen. Zum zehnjährigem Jubiläum hat Ubisoft den Titel samt allen Zusatzinhalten für alle aktuellen Konsolen veröffentlicht. Wie sich der Titel heute noch so hält, erfahrt ihr in unserem kleinen Test.

Scott gegen den Einheitsbrei

Die Geschichte vom Spiel lässt sich schnell erklären. Scott Pilgrim, ein fauler Taugenichts aus Toronto liebt Ramona Flowers und möchte alles dafür tun, damit sie ihn gern hat. Leider beinhaltet dies, dass er ihre sieben unglaublichen bösen Ex-Lover (und gefühlt halb Toronto) bekämpfen muss. Also begleitet ihr Scott alleine oder mit drei Freunden in sieben epische Level, um den jeweiligen Ex zu bekämpfen. 

Dies geschieht in Form eines klassischen Brawlers und ihr bewegt euch in Abschnitten herum und werdet regelmäßig einer großen Menge an Feinden gegenüber gestellt. Mit euren (am Anfang recht spärlichen) Fähigkeiten und Fäusten macht ihr schnell einen Weg für das Weiterkommen frei. Jeder Charakter steuert sich zwar sehr ähnlich, besitzt jedoch leicht abgewandelte Attacken und Schwächen und Stärken. So ist Scott zum Beispiel ein Allrounder und Ramona ist sehr offensiv angehaucht. Habt ihr keine Herzpunkte mehr und keinen Freund, der euch wiederbeleben kann, verliert ihr ein Leben. Sind alle drei verloren, müsst ihr vom Anfang des Levels erneut starten. Ab Welt 3 werden die Feinde wesentlich härter und ohne die eigenen Werte zu verbessern, kommt man alleine nicht mehr weit. Mit Geld, welches ihr von jedem Feind erhaltet, könnt ihr in vielen Geschäften im Spiel Gegenstände erwerben, die euch nicht nur heilen, sondern auch permanent eure Werte verbessern. Dabei dürft ihr, über eine Weltkarte, jeden Level einfach wiederholen, um so stärker zu werden. 

Wir sind Anamanaguchi!

Grafisch macht Scott Pilgrim vs. The World: The Game viel her, denn der Pixel-Stil sieht auch heute noch klasse aus. Die Charaktere sind super animiert und einige Bosskämpfe schreien nur nach einem großem: Was zur Hölle? Die Weltkarte ist eine riesige Anspielung an Super Mario World und man findet auch die ein oder andere Röhre. Dabei durchquert ihr alle bekannten Welten aus dem Film/Comic, dazu gehört die verschneite Vorstadt von Toronto oder auch ein Filmset.

Das ein oder andere Mal landet ihr auch im Hyperraum, wo ihr von Regenbogenfarben überflutet werdet und viele Münzen findet. Begleitet wird dieses ansehnliche Setting von dem phänomenalem Soundtrack von Anamanaguchi (auch bekannt für Bit Trip Runner). Vom Titelthema, bis hin zu der Musik in den Welten bleibt der Soundtrack konstant gut und lädt schnell zum Mitsummen ein. Schon damals hat mich der Soundtrack sofort in seinem Bann gezogen und landete sofort in meinem Einkaufskorb auf Bandcamp. 

Für Scott-Fans oder Brawler-Fans?

Wer Scott Pilgrim mag, sollte nicht lange zögern und sich diesen Titel zulegen. Man wird mit einem liebevoll gestalteten Spiel belohnt. Allerdings bietet der Titel auch Schattenseiten, was unter Anderem die Länge und den Schwierigkeitsgrad betrifft. Je mehr Mitspieler man hat umso leichter (und spaßiger) wird das Spiel, allerdings hat nicht jeder Freunde vor Ort. Online, sagt ihr? Zum Glück beinhaltet das Spiel den Multiplayer Patch und ermöglicht es euch ohne Probleme mit euren Charakteren bei anderen Freunden (oder zufälligen Partien) mitzuspielen. In unserem Stream lief dies auch, außer einer kleinen Ausnahme, reibungslos und es gab kaum eine Verzögerung. Leider ist das Spiel relativ kurz und kann nach gerade einmal 4-6 Stunden schon beendet werden. Wiederspielwert erhaltet ihr in Form von mehreren Schwierigkeitsgraden und auch einem Levelsystem für alle Charaktere (wo ihr mehr Moves erlernen könnt). Gerade aber mit Freunden zusammen werdet ihr diese Stunden sehr genießen.

  • 8.3/10
    Brawler mit Charme und Liebe - 8.3/10
8.3/10

Fazit: Toller Titel für Einsteiger

Scott Pilgrim vs. The World: The Game ist ein klasse Titel, gerade für Leute, die noch nicht so viele Brawler gespielt haben. Zwar gibt es komplexere Spiele im Nintendo eShop, jedoch kann Scott Pilgrim mit seinem Charme und Soundtrack sehr gut punkten. Mit 14,99 € erhaltet ihr ein gutes Gesamtpaket, welches besonders im Multiplayer extrem viel Spaß macht und sein Gameplay entfaltet. Wollt ihr also gegen die Welt kämpfen? Dann schlagt zu!

User Review
4 (1 vote)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments