Sakuna: Of Rice and Ruin – Arbeite wie ein Sklave, iss wie ein Lord!

0
394

Das GameplayHeiß auf Reis!

Sakuna: Of Rice and Ruin ist wie bereits erwähnt ein Mix aus 2D-Plattformer und Farming Simulation. Basierend auf die alte Art, Reis anzubauen, müssen auch wir die verschiedenen Schritte, vom Pflügen der Felder, über Reisanbau, Bewässerung und Düngen bis zur Ernte durchführen und lernen so, wie schwierig und anstrengend Reisanbau auf die alte Art war. 

Es werden Hilfsmittel im Spiel erwähnt, die man auch damals in Japan nutzte, um die Reiskörner von den Pflanzen zu trennen und den Reis zu reinigen. Es gibt die verschiedensten Dinge zu beachten. Den Wasserstand im Feld, natürliche Pestizide einsammeln und im Feld freilassen, Unkraut jäten und so weiter. Auch muss man passend zum Wachstum des Reises Dünger erstellen und nutzen. 

Ich würde aber nicht sagen, dass es ein Mix aus Farming Simulator und 2D-Plattformer sei, wenn es im Spiel nur allein um den Reisanbau ginge. Wir bekamen von Lady Kamuhitsuki die Aufgabe, die Insel von den Dämonen zu befreien. Und dieses müssen wir noch neben dem Reisanbau bewältigen. Wir müssen die Insel weiter und weiter erkunden und schalten immer mehr und mehr Teile der Insel frei, je mehr wir erkunden und die Ziele der jeweiligen Level erreichen. Das Erreichen der jeweiligen Levelziele ist teils wirklich herausfordernd und manchmal muss man dieselben Level mehrmals spielen, um alle Ziele zu erreichen und die Sterne für die Erkundung der Level zu sammeln. Um auf der Insel weiter erkunden zu können, muss man eine gewisse Anzahl an Erkundungssternen sammeln. 

Das Spiel erklärt einige Dinge mithilfe sogenannter Schriftrollen des Kampfes, und es gibt auch einen Trainingsraum, jedoch muss man teilweise die Kampftechniken sich selbst anlernen. 

Das Kampfsystem ist relativ intuitiv und je weiter man hochlevelt und auch seine Ausrüstung verbessert, desto einfacher fallen einem auch die Kämpfe und desto mehr Kampffähigkeiten schaltet man frei. Das Kämpfen an sich scheint am Anfang noch ziemlich simpel, wird aber schnell herausfordernder und schwieriger. Hier kommt dann das Essen in Spiel, welches man sich selbst kochen muss.

Sakuna: Of Rice and Ruin hat einige Rollenspielelemente, zu welchem das Essen zählt. Je mehr Reis man anbaut, desto stärker wird Sakuna. Der geerntete Reis kann braun oder weiß sein, je nachdem wie viel man ihn reinigt und dementsprechend bekommt man besondere Boni. Diese Boni spielen dann beim Essen kochen auch eine Rolle. Brauner Reis verbessert die Effekte des Buff Foods und weißer Reis verbessert die Stati von Sakuna selbst. 

Man hat die Möglichkeit, die Speisekarte bei Sakuna: Of Rice and Ruin selbst zu erstellen, teilweise muss man auch spezielle Speisen kochen, um bestimmte Level zu schaffen, aufgrund der Beschaffenheit. Meistens aber ist es nur wichtig, um bessere Selbstheilung oder ähnliches zu erlangen. Ein weiterer wichtiger Punkt, welcher interessanterweise auch an reale Gebräuche angelehnt ist, ist das haltbar machen von Nahrungsmitteln. Jede Zutat hält sich nur eine bestimmte Zeit, bis sie verdirbt. Um das zu verhindern, kann man mithilfe von selbst hergestellten Essig, mithilfe von Salz oder einfach nur durch das Braten von Speisen, das Essen haltbarer zu machen.

Interessant ist auch, dass das Spiel eine große Anzahl an alkoholischen Getränken hat, welche auf Reis basiert. Sollten einem Mal bestimmte Zutaten wie Salz oder auch spezielle Stoffe für die Weberei fehlen, kann man im späteren Spiel auch mit dem Reis, welchen man zu viel hat, handeln, um diese von der Hauptstadt des Lofty Realms zu bekommen.

Im Laufe des Spiels spielt man eine Schmiede frei, welche von Kinta, einem der sterblichen, geführt wird, eine Weberei, welche von Yui geführt wird und man erlernt mehr Rezepte je mehr man die Insel erkundet und je weiter man in der Story vorankommt.  Mittlerweile gibt es auch einen neuen Patch, welcher das End-Game des Spieles, das heißt, sobald man alles aufgebaut und die Story fast vollendet hat, noch erweitert, sodass man nicht zu schnell gelangweilt ist vom Spiel. Dieser Patch steht euch also sofort zur Veröffentlichung des Spiels zur Verfügung, vergesst also nicht, ihn herunterzuladen.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments