Funktioniert der Pokéball Plus Joy-Con-Controller mit Pokémon Schwert und Pokémon Schild? Bislang haben wir keine endgültige Antwort darauf, dennoch gibt uns ein europäischer Einzelhändler nun die Hoffnung darauf.

Zunächst einmal allerdings die Gründe, weshalb es in den Köpfen einiger eher unwahrscheinlich ist, dass der Pokéball Plus zu den Spielen der 8. Generation kompatibel sein wird:

Er besitzt nur zwei physische Tasten. A (Analogstick drücken) und B (Taste an der Oberseite). Technisch gesehen gibt es auch noch Y – wenn ihr den Controller schüttelt. Bei Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! hat diese Einhandbedienung durchaus gut funktioniert. Im Fangbildschirm hat man in der Regel nur den Analogstick, A und eine Wurfbewegung genutzt. Ebenso reicht eine Taste für die Interaktionen mit NPCs und das Menü, beziehungsweise der „Zurück-Knopf“, wurden auf B gelegt. Aber ist das auch genug für einen richtigen Hauptableger der Pokémon-Reihe?

best-buy-pokemon-schwert-schild-pokeball-pluss-werbung-300x219

Nachdem bei Best Buy bereits eine Render-Grafik von Joker für Super Smash Bros. Ultimate gekonnt durchgesickert ist, drehen sie das Gerüchte-Rad nun etwas weiter. Direkt neben der Promotion von Pokémon Schwert und Pokémon Schild, wird auch der Pokéball Plus beworben, was hier definitiv unsere Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Pokémon Schwert / Schild + Pokéball Plus Bundles

In ganz Europa hat sich zudem der französische Vertriebspartner „WT & T“ dazu entschieden den Pokéball Plus mit Pokémon Schwert und Pokémon Schild als Bundle anzubieten. Gelistet als „Pokemon Bouclier + Pokebal+“ und „Pokemon Epee + Pokebal+“, direkt neben den Standardausgaben der Spiele. Unklar ist, ob sie bereits mehr wissen.

pokemon-schwert-schild-pokeball-plus-bundle

Um die Frage von eben zu beantworten: Ja, 2 (respektive 3) Tasten dürften auch für diese Pokémon-Abenteuer mehr als genug sein. Seit den Game Boy-Spielen hat sich an der grundlegenden Spielmechanik gar nicht so viel verändert. Zudem kostet der Pokéball Plus 49,99 €, was ganz schön viel ist, wenn man diesen fortan nur noch für Pokémon GO oder weitere Pokémon: Let’s Go-Ableger nutzen könnte.

Bislang gibt es hierzu keine offizielle Stellungnahme oder Ankündigung seitens Nintendo, Game Freak oder The Pokémon Company. Würdet ihr euch über eine Kompatibilität freuen oder bevorzugt ihr lieber klassische Tasteneingaben mit den Joy-Con oder dem Nintendo Switch Pro Controller?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei