Neue Informationen zur Übertragung eurer Taschenmonster von Pokémon GO auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Evoli

1
196

Auf der offiziellen Webseite zu den am 16. November erscheinenden Nintendo Switch-Titel Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Evoli gibt es nun weitere Informationen dazu, wie und ab wann ihr Pokémon von Pokémon GO auf die beiden Spiele übertragen könnt.

Die Pokémon, die ihr von Pokémon GO übertragt, erscheinen dann im GO Park, von denen es im Spiel insgesamt 20 Stück geben wird und jeder einzelne bis zu 50 Pokémon aufnehmen kann. Ihr habt also Platz für insgesamt 1.000 Pokémon, die ihr dann im GO Park erst einmal fangen müsst, bevor ihr sie in euer Team aufnehmen könnt. Möglich zu übertragen sind natürlich nur Pokémon, die zuerst in der Kanto-Region gesichtet wurden, die Alola-Formen zählen hier jedoch dazu.

Den GO Park findet ihr in Fuchsania City, die Stadt, in der sich in den damaligen Game Boy-Editionen die Safari Zone befand. Dort seht ihr die übertragenen Pokémon miteinander kommunizieren und spielen. Euer Smartphone verbindet ihr via Bluetooth Low Energy mit eurer Nintendo Switch und müsst den Anweisungen im Spiel folgen.

Man kann sich mit unbegrenzt vielen Pokémon GO Konten in einem Spielstand verbinden, man muss sich also nicht auf den eigenen beschränken, sondern kann auch Pokémon von Accounts von Freunden übertragen. Wenn die Pokémon einmal auf Pokémon: Let’s Go Pikachu/Evoli übertragen wurden, können sie nicht zurück in Pokémon GO übertragen werden, allerdings erhaltet ihr dafür in Pokémon GO nützliche Belohnungen.

Sobald ihr 25 Pokémon einer Art auf Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Evoli übertragen habt, wird ein Minispiel freigeschaltet. Ziel ist es hier, alle Pokémon innerhalb der vorgegebenen Zeit in den Zielbereich zu führen. Die Pokémon sind anfangs auf der Wiese verstreut und ihr müsst sie sammeln, damit sie euch folgen. Es gibt aber auch Pokémon auf dem Weg, die eure bereits gesammelten Taschenmonster verschrecken und weglaufen lassen. Wenn ihr das Ziel mit allen Pokémon erreicht, erhaltet ihr als Belohnung Bonbons.

Die gewonnen Bonbons sind Items, die eure Pokémon stärker werden lassen und ihre Statuswerte erhöhen. Es gibt verschiedene Arten davon, die alle eine andere Wirkung haben. Ein Flott-Bonbon erhöht beispielsweise die Initiative, andere erhöhen KP oder Angriff. Ähnlich also wie die Vitamine wie Carbon oder Eisen in den klassischen Game Boy-Ablegern.

Wenn ihr Pokémon an Professor Eich verschickt und ihm dadurch bei seiner Forschungsarbeit helft, erhaltet ihr ebenfalls Bonbons, ähnlich wie in Pokémon GO, nur eben, dass Bonbons einen anderen Nutzen haben. Wenn ihr euer Pokémon im Pokéball Plus mit auf Reise nehmt, erhaltet ihr ebenfalls neue Bonbons.

Wie weiter oben bereits angesprochen, gibt es auch Alola-Pokémon in Pokémon: Let’s Go, Pikachu/Evoli. Um diese zu erhalten, müsst ihr diese nicht zwingend von Pokémon GO übertragen, denn es wird einige Trainer im Spiel geben, die aus der Alola-Region stammen und nur zu gerne mit euch tauschen möchten.

Was sagt ihr zu den neu gewonnenen Informationen? Spielt ihr aktiv Pokémon GO, um eure Taschenmonster auf die Nintendo Switch zu übertragen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Most Voted
Newest Oldest
Inline Feedbacks
View all comments