Lesezeit ca. 1 Minute, 53 Sekunden

Nintendo Switch

Neue Eindrücke zu Pokémon: Let’s Go, Evoli/Pikachu!

Die offiziellen Pokémon-YouTube-Kanäle haben neue Trailer zu den kommenden Pokémon-Spielen Let’s Go, Pikachu und Let’s Go, Evoli hochgeladen, die bis zum Rand gefüllt sind mit neuen (oder eher alten?) Spielsituationen und alten Bekannten!

Zwei verschiedene Trailer wurden hochgeladen, welche Kanto in neuem Licht erstrahlen lassen. Wie so oft unterscheidet sich der japanische vom westlichen in den dargestellten Inhalten, welche im Grunde aber dasselbe zeigen möchten. Hier ein kleiner Breakdown beider Videos:

  • Es werden viele verschiedene Routen gezeigt, teilweise waren diese in vorigen Videos noch nicht zu sehen. Mit dabei sind unter anderem Route 3, Route 4 vor und nach dem Mondberg, Route 5 neben der „Pension“, Route 7, Route 10 und 14, der Radweg und Route 20 vor den Seeschauminseln.
  • Besonderer Fokus wird auf Marmoria City und Azuria City gelegt und beide Arenaleiter – Rocko und Misty – kehren in passend gestalteten Arenen mit Zuschauerplätzen zurück. Auch das Museum wird gezeigt und sieht gar nicht mehr so langweilig aus!
  • Man sieht mehrere Pokémon, die einem folgen. Herausstechend sind dabei die drei Originalstarter Bisasam, Glumanda und Schiggy, die man höchstwahrscheinlich wie auch schon in Pokémon Gelb während des Spielverlaufs erhält, wenn man bestimmte Voraussetzungen erfüllt hat. Außerdem flapscht dem Trainer auch ein Karpador hinterher – ob das wohl am Mondberg von einem verdächtigen Händler gekauft wurde? Arkani zählt im Übrigen zu der Kategorie „große Pokémon, auf denen man reiten kann“!
  • Pokémon, die einem folgen, sind offenbar in der Lage versteckte Items zu finden.
  • Wie schon in Pokémon Gelb scheint man dem späteren Starter Pikachu oder Evoli auf Route 1 zu begegnen. Dort trifft man auch auf Professor Eich, welcher einem später im Labor den Starter offiziell überreicht – zusammen mit dem Rivalen. Von beiden wurden offizielle Artworks veröffentlicht.
  • Die Starter können sowohl weiblich als auch männlich sein. Bei Pikachu erkennt man dies am Schweif natürlich sofort – doch auch die Tonlage der Stimme scheint bei den Geschlechtern unterschiedlich zu sein. Nebst dieses Details kann man seinem Starter auch noch ganz süße Frisuren verpassen.
  • Auf der Karte, die zu Anfang des japanischen Trailers gezeigt wird, konnten wir auf die Schnelle keinerlei neuen Gebiete ausmachen, was mit den Aussagen von Junichi Masuda, dass sich die Spiele stark am Original orientieren würden, übereinstimmt. Außerdem lässt sich daraus schließen, dass Lavados wieder in der Siegesstraße auffindbar sein wird.

 

 

Außerdem wurden bereits die ersten Versions-exklusiven Monster in der neu veröffentlichten Pressemitteilung genannt.

Trainer in Pokémon: Let’s Go, Pikachu! können sich darauf einstellen, unter anderem den Pokémon Myrapla, Sandan und Fukano zu begegnen, wohingegen Spieler von Pokémon: Let’s Go, Evoli! die Möglichkeit haben werden, Pokémon wie Knofensa, Vulpix und Mauzi zu fangen.

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback
Neuer Video-Vergleich zwischen Pokémon: Let's Go & Pokémon Gelb • Nintendo Connect

[…] dem Trailer von gestern, haben wir neue Eindrücke zu Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! gewinnen können. […]

trackback
Japanische Pokémon: Let's Go, Pikachu/Evoli Werbung • Nintendo Connect

[…] dem gestern veröffentlichten Video zu Pokémo: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli!, veröffentlichte The […]