Nelly Cootalot: The Fowl Fleet entert die Nintendo Switch

0
148

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet ist ein Point and Click Adventure von Application Systems Heidelberg. Nellys Abenteuer begangen im Jahre 2007 mit Nelly Cootalot: Spoonbeaks Ahoy!, als Geburtstagsgeschenk des britischen Komikers Alasdair Beckett-King für eine Freundin. Schnell wurde es zum Geheimtipp in der Indie-Szene. 2013 wurde der Nachfolger auf Kickstarter erfolgreich finanziert. Nachdem das Spiel auf dem PC bereits ein paar Jahre hinter sich hat, folgt nun die Veröffentlichung auf Nintendo Switch.

Es gibt zwei Arten Nelly Cootalot: The Fowl Fleet zu spielen. Entweder mit Analogsticks und Aktionstasten oder im Handheld-Modus per Touchscreen. Mit dem rechten Analogstick könnt ihr nur auswählbare Objekte ansteuern, es gibt keinen frei beweglichen Cursor. Entweder per Tastendruck oder Symbol auf dem Bildschirm kann man sich kurzzeitig alle Objekte, mit denen man interagieren kann, anzeigen lassen. Tippt man im Handheld-Modus ein Objekt auf dem Bildschirm an, erscheint ein kleines Kontextmenü, über das man wählen kann, ob man das Objekt untersuchen oder mit ihm interagieren möchte. Bei der anderen Steuerungsmöglichkeit gibt es direkte Tasten dafür, mit dem Touchscreen fühlt es sich aber eindeutig natürlicher an. Sollte der Cursor nicht mehr nur von einem Objekt zum nächsten Springen – theoretisch etwas das man per Update nachliefern könnte – wäre auch die Stick-/Tastensteuerung ein wenig angenehmer.

Die Steuerung mit dem Analogstick hat sogar für den einen oder anderen Frust Moment gesorgt. Da gab es zum Beispiel ein Rätsel, bei dem man Schiffe und deren Ziele den richtigen Docks zuweisen musste. In meiner Lösung hatte sich ein Fehler eingeschlichen und ich musste die Bretter, auf denen die Informationen stehen, neu arrangieren. Leider wollte der Cursor partout nicht auf die Schilder springen, die falsch platziert waren. Also musste ich aufstehen, die Konsole aus dem Dock nehmen, die Schilder zurückschieben und dann meinen Fehler korrigieren. Aber keine Sorge: Dieser Fehler trat lediglich in der Test auf. Sobald das Spiel im Nintendo eShop zum Download bereitsteht, erhaltet ihr eine aktualisierte Version, die auch bei diesem Rätsel problemlos funktioniert!

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei