Leaker teilt neue Infos zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2

1
31804
- Werbung -

Die Enthüllung zum Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist schon eine Weile her und seit dem wurde es sehr ruhig um das Zelda-Projekt. Jetzt gab der Twitch-Streamer Tyler McVicker vermeintlich neue Informationen bekannt, die wir hier allerdings vorerst als unbestätigtes Gerücht behandeln möchten. Bevor nun der große Aufschrei kommt; Ja, er hat eine nachgewiesene Erfolgsbilanz auf seinem Konto und konnte so unter anderem zum kürzlich veröffentlichten Half-Life: Alyx ein paar Informationen aufdecken – ein Jahr bevor erste Gerüchte dazu online auftauchten.

Er betreibt den Valve News Network YouTube-Kanal und wird mit „News und Leaks“ über Valves bevorstehende Projekte in Verbindung gebracht, betreibt aber auch einen Nintendo-Kanal, weshalb er offensicht auch über Projekte außerhalb von Valve informiert zu sein scheint.

Kürzlich hat McVicker Berichten zufolge Informationen über Nintendos mit Spannung erwartete Fortsetzung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild geteilt. Laut einer Reddit-Zusammenfassung sind dies die „neuen Details“, die über Links nächstes Abenteuer enthüllt wurden:

  • Im Gegensatz zum Vorgänger wird das Spiel zu Beginn linear sein. Link kennt Hyrule bereits, daher gibt es für ihn keinen Grund die Türme erneut zu besteigen, um die Karte aufzudecken.
  • Die Entwickler haben die Welt mit einer „miasmischen Version von Ganon“ gefüllt und bis diese „Infektion“ nicht von Ort zu Ort beseitigt ist, wird es unmöglich sein, sich in der gesamten Welt von Hyrule zu fortzubewegen. Miasma bedeutet so viel wie ‚übler Dunst, Verunreinigung, Befleckung, Ansteckung‘ und bezeichnete vor allem eine krankheitsverursachende Materie, die durch faulige Prozesse in Luft und Wasser entsteht.
  • Orte werden mehr Tiefe haben und Dungeons kehren möglicherweise zurück. Stark inspiriert von einem Spiel, das viel darüber weiß, wie man Dungeons in einer offenen Spielwelt (Open World) verteilt.
  • Die Fortsetzung von Breath of the Wild ist inspiriert von Red Dead Redemption 2 (Nintendo hat dies bereits selbst erwähnt) und einem weiteren nicht näher bezeichneten Spiel.

Basierend auf dem, was wir aus dem nachfolgenden Ankündigungstrailer kennen, klingt diese Art von Fortsetzung definitiv plausibel. Wir sind sicher, dass viele Fans auch gerne die Rückkehr von Dungeons begrüßen würden, da diese über Jahre ein Grundbestandteil der Serie waren.

Abonniere Nintendo Connect auf

Was haltet ihr von diesem Gerücht? Könnt ihr euch vorstellen, dass die uns bekannten Dungeons zurückkehren und Link die Welt von Hyrule von einer miasmischen Version von Ganon befreien muss? Teilt uns eure Gedanken unten in den Kommentaren mit.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  
smilegrinwinkmrgreenneutraltwistedarrowshockunamusedcooleviloopsrazzrollcryeeklolmadsadexclamationquestionideahmmbegwhewchucklesillyenvyshutmouth
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Rick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rick
Mitglied
Rick
Offline

Die Frage wann wir mehr Infos zum Spiel bekommen. Ich glaub eine Nintendo Direct in März wird Knapp, aber wegen Corona könnte das eh ein größere Sommerloch werden.