Dieses Breath of the Wild Easter Egg zeichnet ein detailverliebtes Bild

Auch fünf Jahre nach der Veröffentlichung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild, welches seinerzeit für Wii U und Nintendo Switch erschien, entdecken Fans die Liebe zum Detail.

Heute geht es also nicht um einen Fehler oder lustigen Glitch, sondern um eine Zwischensequenz, die gegen Ende des Spiels relevant wird. Solltet ihr euch also nicht spoilern lassen wollen, klickt euch lieber in eine andere News hier bei Nintendo Connect.

Während ihr mit Link ein Abenteuer in Hyrule erlebt und verschiedene Gebiete des Landes besucht, entdeckt ihr diverse Erinnerungen, die wichtig für die Geschichte sind. Links Erinnerungen sind in The Legend of Zelda: Breath of the Wild ein wichtiger Bestandteil der Storyline. 13 Stück müsst ihr im Laufe des Spiels finden und hier verbirgt sich ein Easter Egg.

Ihr könnt in The Legend of Zelda: Breath of the Wild erst die 13. Erinnerung erhalten, wenn ihr die vorherigen zwölf gefunden habt. Geht erneut zu Impa, die euch auf ein Gemälde verweist, das die Baccanera-Ebene zeigt. Hier werdet ihr die letzte Erinnerung finden.

Nun ist es so, dass ihr mit der Foto-Funktion auch ein Foto vom Foto machen könnt, um euch später nochmals an die Erinnerung zu erinnern. Zu kompliziert? Schaut euch das Video an:

Wie im YouTube-Video von Bigotilyou zu sehen, unterscheidet sich die Zwischensequenz, je nachdem ob ihr zuvor ein Foto von Impas Bild gemacht habt oder auch nicht. Link reagiert entsprechend darauf, weshalb die Erinnerung entsprechend angepasst wird. Cool, oder?

Was denkt ihr über die Detailverliebtheit von Nintendo und erhofft ihr euch solche kleinen Extras auch für den Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild in 2023?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Trustpilot