Diablo II: Resurrected wurde auf der BlizzCon angekündigt

0
814

Blizzard hat auf der diesjährigen digitalen BlizzCon 2021 ein kürzlich aufgetauchtes Gerücht bestätigt: Diablo II: Resurrected erscheint unter anderem für Nintendo Switch, PlayStation 4 sowie Xbox One. Nach der Diablo III: Eternal Collection befindet also bald der bereits zweite Teil der Diablo-Reihe auf der Hybrid-Konsole von Nintendo. Die perfekte Möglichkeit, um die Wartezeit auf Diablo IV zu überbrücken, welches bislang nicht für Nintendo Switch in Erwägung gezogen wird.

Diablo® II: Resurrected™ ist eine überarbeitete Version des wegweisenden Action-RPGs Diablo® II. Verfolgt den geheimnisvollen Dunklen Wanderer und bekämpft die Kreaturen der Hölle, während ihr das Schicksal der Großen Übel Diablo, Mephisto und Baal enthüllt – jetzt mit einer Auflösung von bis zu 4K (2160p) auf dem PC. 

Diablo II: Resurrected enthält alle Inhalte aus Diablo II und seiner Erweiterung Diablo II: Lord of Destruction. Ihr kämpft euch durch eisige Höhlen, grässliche Gruften voller untoter Kreaturen und gefrorene Einöden bis zum einsamen Gipfel des Arreat, um Baal, dem Herrn der Zerstörung, das Handwerk zu legen. Zudem stürzt ihr euch wahlweise mit zwei spielbaren Klassen aus Lord of Destruction ins Gefecht– der cleveren Assassine, Meisterin der Fallen und Schattendisziplinen, und dem wilden Druiden, einem kühnen Gestaltwandler und Beschwörer, der die Elemente der Natur beherrscht.

Das Unternehmen präsentierte einen schönen Trailer mit überarbeiteter Grafik, tollem Sound, sowie einer Cross-Progression. Ihr könnt euren Spielstand demnach plattformübergreifend verwenden. Diablo II: Resurrected soll noch in diesem Jahr erscheinen. Während Diablo II vor gut 20 Jahren noch auf 2D-Sprites basierte, geht es in “Resurrected” mit physikalisch basiertem 3D-Rendering weiter. Euch erwarten dynamische Beleuchtung, überarbeitete Animationen und Zaubereffekte sowie eine Auflösung in bis zu 4K wird unterstützt – sofern ihr das Spiel auf einem potenten System, wie dem PC, der PlayStation 5 oder Xbox Series X|S spielt. Alle Cinematics (insgesamt 27 Minuten) wurden von Grund auf neu aufgenommen und der Soundtrack wurde überarbeitet, um Dolby 7.1 Surround Sound zu unterstützen. Wer lieber in Nostalgie schwelgen möchte, kann mit einem Knopfdruck aber auch jederzeit zwischen der alten und modernen Grafik wechseln, um so zum alten Spielgefühl zurückzukehren. Auf der offiziellen Webseite könnt ihr euch weiter über das Spiel informieren und die grafischen Unterschiede anschauen.

Abonniere Nintendo Connect auf

Blizzard behält die Kern-Elemente bei, bringt aber auch ein paar Quality-of-Life-Verbesserungen mit, die von den Spielern gefordert wurden. Es wird eine geteilte Beutetruhe geben, damit ihr mit allen Charakteren darauf Zugriff habt, wie man das von Diablo III schon kennt, sammelt euer Charakter das Gold vom Boden automatisch auf und ihr könnt Freunden in der Freundesliste schnell beitreten. Wer allerdings das alte Spielgefühl bevorzugt, kann Features wie das automatische Goldsammeln auch deaktivieren.

Was haltet ihr von der Diablo II: Resurrected Ankündigung? Habt ihr das Original gespielt und/oder werdet ihr es euch für Nintendo Switch gönnen?

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments