Dank eines Blogbeitrags von Nintendo Japan, könnt ihr jetzt eine kleine Vorschau von The Legend of Zelda: Breath of the Wild in VR erhalten. Die YouTube-App und GameXplain machen dies möglich!

Nintendo hat bestätigt, dass der VR-Modus von The Legend of Zelda: Breath of the Wild Head-Tracking unterstützt, um sich umzusehen! Im Blogbeitrag wurden zudem zwei VR-Bilder zum Spiel veröffentlicht. GameXplain hat diese in das nachfolgende Video gepackt, damit ihr herausfinden könnt, wie die dreidimensionale Tiefe im Spiel wirkt.

Aber schaut dieses Video am besten selbst einmal mit eurem Nintendo Labo: VR-Set über die YouTube-App auf eurer Nintendo Switch an:

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback
Zelda: Breath of the Wild ist für lange VR-Sessions gar nicht ausgelegt • Nintendo Connect

[…] Wie schon bekannt, reagiert die Spielekamara darauf, in welche Richtung ihr schaut. Der Teufel steckt hier allerdings wieder im Detail. Zum einen liegt dem Nintendo Labo: VR-Set nichts bei, womit ihr die VR-Brille am Kopf befestigen könntet, zum anderen empfiehlt Nintendo lediglich einen Blick durch die VR-Brille zu werfen, wenn es etwas Interessantes zu sehen gibt. Wie etwa eine großartige Aussicht, einen Lieblingscharakter oder ein besonders interessantes Stück Ausrüstung. Am Ende des Tages solltet ihr The Legend of Zelda: Breath of the Wild allerdings „in seinem aktuellen Zustand spielen„, könnt aber „beliebige Teile des Spiels durch die VR-Brille betrachten„.… Weiterlesen »