The Legend of Zelda: Breath of the Wild und Super Mario Odyssey erhielten kürzlich ein Update, welches sie kompatibel zum Nintendo Labo: VR-Set macht. Der YouTuber und Speedruner Alexis de Champris erwähnte, dass die Ladezeiten bei den Schreinen in The Legend of Zelda: Breath of the Wild gesunken seien. Andere berichten, dass die Ladezeiten in Super Mario Odyssey, nach dem Labo VR-Update, ebenfalls verbessert wurden.

Bei Zelda profitieren wir ab sofort von Ladezeiten die teilweise sogar gute 10 Sekunden kürzer sind, wie ihr in diesem Video von GameXplain sehen könnt:

Cucholix, Mitglied von ResetEra, berichtet (via ZachyCatGames), dass die verringerten Ladezeiten in The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf einen „Boost-Modus“ im letzten Nintendo Switch-Update auf Version 8.0.0 zurückzuführen sind. Die Standardgeschwindigkeit des Prozessors beträgt normalerweise 1 GHz. Seit dem 8.0.0-Update hat Nintendo die CPU übertaktet, weshalb sie während der Ladezeiten in Super Mario Odyssey und The Legend of Zelda: Breath of the Wild mit 1,75 GHz läuft. Unklar ist derzeit, ob die Übertaktung der CPU auch im Handheld-Modus stattfindet und ob Drittentwickler ebenfalls darauf zurückgreifen können.

Sind euch die besseren Ladezeiten ebenfalls aufgefallen und hofft ihr nach wie vor auf eine verbesserte Nintendo Switch Pro?

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
Kevin KrämerElirielRick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rick
Mitglied
Rick

Das ergibt dann ganz neue Speedrun Zeiten

Eliriel
Mitglied
Eliriel

oha 😮 dass die das einfach so können… wie genial xD