Breath of the Wild-Nachfolger: Nintendo möchte neue Spielerfahrungen bieten

2
8005

Wir staunten nicht schlecht, als Nintendo zum Abschluss der E3 2019 einen Ankündigungstrailer zum Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild präsentierte. Diesen könnt ihr euch hier erneut anschauen:

Abonniere Nintendo Connect auf

The Legend of Zelda: Breath of the Wild erschien 2017 zum Nintendo Switch-Start und parallel ebenso für die Wii U. Über den Nachfolger wissen wir leider noch nicht viel, er hat bislang keinen offiziellen Namen, soll aber an die Geschehnisse des Vorgängers anknüpfen. Nintendo veröffentlichte als Teil einer Stellenausschreibung auch ein Interview zum Spiel.

Das Team möchte demnach neue Spielerfahrungen liefern und die des vorherigen Spiels für Fans und Spieler übertreffen. Aufgrund dessen werden für den Nachfolger derzeit Verstärkung durch neues Personal und insbesondere neue Terrain-Designer benötigt.

Was sind eigentlich “Terrain-Designer”?

Bei anderen Videospielunternehmen werden Terrain-Designer als Szenerie-Designer oder BG-Designer (Hintergrund-Designer) bezeichnet. Bei Nintendo entwerfen Terrain-Designer jedoch nicht nur den Boden und die Landschaft, sondern auch die Strukturen und Pflanzen, die ihr im Spiel seht. Das „Terrain“ in Terrain-Designern bezieht sich auch darauf, wie sie Terrain erstellen, das ihr als Spieler betreten könnt. Terrain-Designer müssen mit Planern zusammenarbeiten, um Gameplay-Erfahrungen zu entwickeln, welches das Terrain mit einbezieht. So kam Nintendo zu „Terrain-Designern“, die einen größeren Anwendungsbereich und mehr Verantwortlichkeiten haben, als reine “Environment Artists”.

Danke an Nintendo Soup für die Übersetzung (Original-Interview).

Bisher können wir nur darüber spekulieren, wann The Legend of Zelda: Breath of the Wild 2 tatsächlich für Nintendo Switch erscheinen wird, aufgrund des Trailers könnte die Entwicklung aber eventuell weiter fortgeschritten sein, als man zunächst annehmen würde.

Hofft ihr auf eine Veröffentlichung im kommenden Jahr oder soll sich das Team Zeit lassen?

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Eiji AonumaBastian Schulz Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Bastian Schulz
Mitglied
Bastian Schulz

Dieses Mal hoffentlich eine etwas kleinere Welt die dafür etwas detaillierter ist… gibt so viele kahle Flächen, die teilweise die Landschaft vermiesen. Klar, viele Bäume etc. brauchen halt Leistung, dann sollte Nintendo wohl die “Switch-Pro” gleichzeitig mit dem zweiten Teil ankündigen..wird sich sicher nicht alles unter Schloss Hyrule abspielen..

Eiji Aonuma
Gast
Eiji Aonuma

Doch wird es!