Auch Nintendo Switch Lite driftet – Sammelklage wurde angepasst

0
1184

Stellt euch vor: Ihr seid gerade im Kampf gegen Calamity Ganon, der letzte Streich steht bevor und plötzlich… rennt Link in die entgegengesetzte Richtung und ihr könnt nichts dagegen tun.

Dieses Problem ist allgemein bekannt als das Joy-Con-Drift-Problem und ist absolut nichts Neues. Schon im Veröffentlichungsmonat von Nintendo Switch im März 2017 gab es die ersten Beschwerden über dieses Problem. Zumindest wenn man einer Sammelklage glaubt, die in den USA gegen Nintendo of America läuft.

Im Juli berichteten wir, dass diese Klage eingereicht wurde und jetzt gibt es ein interessantes Update. Am 20. September erschien Nintendo Switch Lite, eine reine Handheld-Version der Hybrid-Konsole. Kurz nach der Veröffentlichung teilten wir mit, dass Nintendo Switch Lite die selben Analogsticks wie der große Bruder verwenden würde.

Und scheinbar bleibt auch Nintendo Switch Lite nicht verschont: Schon nach 20 Stunden im Gebrauch berichten erste Nutzer über das “Driften” ihrer Analogsticks. Und auch in die Sammelklage wurde Nintendo Switch Lite prompt miteingefügt.

Nintendo hatte sich selbstverständlich zu diesen Problemen geäußert, doch wie nun sicherlich viele meinen, nichts daraus gelernt, da die selben Joy-Cons wieder verwendet wurden.

Natürlich sind aber nicht alle betroffen. Unser Kevin kann zum Beispiel über kein Drifting-Problem seiner Nintendo Switch Lite klagen.

Wie geht es euch, habt ihr bei eurer Nintendo Switch (Lite) auch das Problem? Oder habt ihr es noch nie bei euch selbst bemerkt?

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei