Lesezeit ca. 3 Minuten, 23 Sekunden

Review, SmartDevice

Test: Stardew Valley für iOS

Ursprünglich erschien Stardew Valley im Jahr 2016 für den PC, später dann auch für aktuelle Heimkonsolen wie Playstation 4 oder Nintendo Switch. Selbst heute ist es im Nintendo eShop noch sehr weit oben in den digitalen Charts, da der Titel durch seine beruhigende Musik und das spaßige Spielprinzip eine Person für viele Stunden fesseln kann. Nun hat das Spiel auch seinen Weg auf Mobilgeräte gefunden. Das kleine Studio The Secret Police hat exzellente Arbeit bei dieser Umsetzung geleistet. Wie genau sich das Spiel auf Mobilgeräten anfühlt, erfahrt ihr in unserem Test.

IMG_6976
Die Karte von Stardew Valley

Gestaltet eure eigene Farm

In Stardew Valley erbt ihr eine alte Farm und entscheidet euch, ein neues Leben abseits der Großstadt zu führen. Ihr startet mit einem sehr ungepflegten Feld, einem alten Haus und ein paar Samen für euer Feld. Pflügt euer Feld, pflegt eure Pflanzen und macht mit der Ernte viel Geld, damit ihr das Geld für eine Vielfalt an Gegenständen ausgeben könnt. Neben Saatgut, Gebäuden und Upgrades für eure Werkzeuge könnt ihr euch auch Tiere für die Zucht kaufen oder Waffen, damit ihr in den Minen überleben könnt. Denn neben den Farmarbeiten bietet Stardew Valley auch eine Art Rollenspielsystem, indem ihr eure Fähigkeiten verbessern könnt. In der Mine müsste ihr Etage für Etage überleben, damit ihr wertvolle Erze und Edelsteine finden könnt, die ihr gegen viel Geld oder andere Dinge eintauschen könnt. Erze sind jedoch auch sehr wichtig, damit ihr Gegenstände für eure Farm bauen könnt (über ein Crafting-System). Dabei ist es euch komplett selber überlassen, wie ihr das Spiel spielen wollt. Möchtet ihr das Optimum aus eurer Anbaufläche herausholen oder doch vielleicht ein Leben in der Mine verbringen?

IMG_7018
Meine kleine Farm

Ich spiele nur noch einen Tag

Stardew Valley besitzt einen extrem hohen Suchtfaktor, man möchte meistens nur noch einen Tag spielen, doch danach werden es auf einmal mehr. Es gibt sicher mehrere Gründe dafür, aber der Grafikstil und die passende Musik dazu spielen sicher auch eine Rolle. Der Grafikstil erinnert an frühe Spiele aus der Super Nintendo-Zeit, die Farben sind kräftig und alles fühlt sich sehr lebendig an. Die Musik ist mein persönliches Highlight. Egal ob Frühling oder Winter, die Oberwelt oder die Mine, die Hintergrundmusik ist immer sehr passend und man kann die Stücke mit den jeweiligen Orten assoziieren. So hört man im Sommer sehr fröhliche Musik und im Winter ertönt eher eine ruhige und mysteriöse Musik.

IMG_7040
Auch später ist noch viel zu tun.

„Diese Steuerung hätte ich gerne in der Nintendo Switch-Version gehabt“

Doch genug zum Spiel selber, die wichtigere Frage ist doch: Funktioniert Stardew Valley auf dem Handy? Absolut. Inspiriert wurde die Touchscreensteuerung von der PC-Version des Spiels. Euer Charakter bewegt sich dort hin, wo ihr mit dem Finger hindrückt. Da das Spiel in ein Raster aufgeteilt ist, ist es, je nach Gerät, manchmal sehr präzise Fingerarbeit. Der Spielcharakter führt meistens selbstständig eine logische Tätigkeit durch, wie zum Beispiel das Zerschlagen von Steinen, Fällen eines Baumes oder das Entfernen von Büschen, ohne dass man das Werkzeug vorher ausgewählt hat. Möchte man das Feld pflügen oder Samen einpflanzen, so erscheint das Raster auf dem Bildschirm, wo ihr genauer sehen könnt, wo ihr euer Feld platzieren möchtet. Gerade wenn es um das Management von Pflanzen ging, habe ich diese Steuerung gegenüber der klassischen Controller-Steuerung bevorzugt. The Secret Police hat sich bei der Umsetzung der Steuerung viele Gedanken gemacht und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Jedoch sollte man Stardew Valley nicht auf jedem Gerät spielen, denn auf einem iPad oder iPhone (getestet auf einem iPhone X) lässt es sich gut steuern. Auf einem iPod Touch oder dem iPhone SE hingegen sollte man das Spiel lieber liegen lassen, da das Interface nicht für solch eine geringe Auflösung gedacht ist. Ein weiteres tolles Feature: Besitzt ihr ein Telefon mit einem Notch (iPhone X/XS/XR) könnt ihr in den Optionen das Interface speziell für diesen Bereich einstellen, damit ihr besseren Zugriff auf die Werkzeugleiste habt.

IMG_7039
Für Besitzer eines Smartphone mit einer Kerbe sehr praktisch

„Ich war überrascht, wie gut sich das Spiel auf dem Handy spielte“

Stardew Valley gab es „für unterwegs“ auch schon für Nintendo Switch, doch nun könnt ihr das Spiel auch mal schnell auf eurem Smartphone starten. Ein weiteres geniales Feature: Ihr könnt eure Spielstände von der PC-Version direkt auf die Handyversion übertragen. Die Handhabung war schnell und unkompliziert, jedoch könnt ihr keinen Spielstand übertragen, in dem einmal Mods benutzt wurden. Diese werden nämlich nicht in der Smartphone-Umsetzung unterstützt. Derzeit ist das Spiel für 8,99€ im App Store für iOS verfügbar, eine Android-Version soll bald folgen. Natürlich könnt ihr das Spiel auch für Nintendo Switch kaufen.

wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fchart.googleapis.com%2Fchart%3Fcht%3Dqr%26chl%3Dhttps%253A%252F%252Fanon.to%252F%253Fhttps%253A%252F%252Fitunes.apple
wp-appbox.php?imageurl=https%3A%2F%2Fis5-ssl.mzstatic.com%2Fimage%2Fthumb%2FPurple128%2Fv4%2F02%2F4a%2F93%2F024a93a1-7d06-271d-28dd-1c68148c9e85%2FAppIcons-0-1x_U007emarketing-0-0-GLES2_U002c0-512MB-sRGB-0-0-0-85-220-0-0-0-7.png%2F246x0w
Preis: 8,99 €

Wertung:
  • 9/10
    Der Farmingsimulator mit Rollenspielelementen - 9/10
9/10

Auch Mobil ein riesiger Zeitfresser

Die mobile Umsetzung entäuscht in keinerlei Hinsicht, das vollwertige Erlebnis von Stardew Valley wurde auzsgezeichnet umgesetzt und enthält jegliches zuvor veröffentlichtes Update. Das Multiplayer-Update ist auch mit enthalten. Vorhanden ist dabei alles bis auf der namensgebende Mehrspieler-Modus. Wer also Harvest Moon oder Story of Seasons mag und bis jetzt noch nicht in den Genuss von Stardew Valley gekommen ist, sollte spätestens jetzt zuschlagen. Stardew Valley ist ein Hit und das auch auf dem Handy.

User Review
5 (1 vote)

You Might Also Like

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei