Pokémon GO: Ihr könnt PokéStops jetzt auch in Deutschland einreichen

2
2557
- Werbung -

Lange mussten wir warten, doch ab sofort könnt ihr auch in eurer Stadt neue PokéStops direkt in Pokémon GO erstellen und diese einreichen. Einzige Voraussetzungen: Ihr seid bereits auf Level 40 und haltet beim PokéStop-Vorschlag einreichen die Richtlinien ein.

pokemon-go-pokestop-spieler-vorschläge

Was macht einen guten Vorschlag für einen PokéStop aus?

Damit die Chance besteht, dass euer Vorschlag zulässig ist und akzeptiert wird, solltet ihr nur hochwertige Vorschläge einreichen. Folgende Kategorien sind für einen PokéStop zulässig:

  • Ein Ort mit einer interessanten Geschichte, ein historischer Ort oder ein Ort mit Bildungswert
  • Ein interessantes Kunstwerk oder einzigartige Architektur (Statuen, Gemälde, Mosaike, Lichtinstallationen usw.)
  • Ein Geheimtipp oder nur lokal bekannter Ort
  • Öffentliche Parks
  • Öffentliche Bibliotheken
  • Öffentliche Kultstätten
  • Wichtige Transitstationen (z. B. Knotenpunkte wie ein Hauptbahnhof)

Folgende Kategorien sind für einen PokéStop NICHT zulässig:

  • Orte, die für Fußgänger nicht sicher zugänglich sind. Alle PokéStop-Vorschläge müssen für Fußgänger zugänglich sein, andernfalls werden sie unabhängig von der Qualität des PokéStops abgelehnt.
  • Privatgrundstücke und umliegendes privates Wohneigentum
  • Orte, die den Betrieb von Feuerwehr- und Polizeistationen, Krankenhäusern stören
  • Orte, die sich auf dem Grundstück von Kindertagesstätten oder Grundschulen befinden
  • Bestandteile der Natur wie Landschaften, Berge, Wasserfälle (Orte, die von Menschen Geschaffenes in Verbindung mit diesen Bestandteilen der Natur darstellen, z. B. informative Tafeln oder Schilder, sind jedoch akzeptabel)
  • Objekte, die nicht dauerhaft vorhanden sind (z. B. saisonale Dekorationen)
  • Geschäfte oder Dienstleistungen für Erwachsene (z. B. Spirituosengeschäfte, Erwachsenenunterhaltung, Schießstände, Waffengeschäfte)

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Kevin KrämerX-Plays Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
X-Plays
Gast
X-Plays

Niantic sollte die Spieler darüber aufklären, dass sie eine Einrasterung der Karte namens S2 L17 Zellen verwenden und pro Zelle nur ein Point of Interest ein PokéStop werden kann. Da man als PoGo Spieler keinen Zugriff auf die Datenbank der Intel Map hat, werden etliche Spieler nun vermeintlich noch nicht eingereichte Stops vorschlagen, nur damit die als Duplikat abgelehnt werden und der Spieler vor einem Rätsel stehen bleibt.