Pokémon GO: Diese Features plant Niantic für die Zukunft

0
7

Noch ist Pokémon GO nicht offiziell in Europa erhältlich, doch Entwickler Niantic hat sich bereits dazu geäußert, was für Features wir in kommenden Updates noch erwarten dürfen. So bezeichnete der CEO von Niantic, John Hanke, die Möglichkeit Pokémon mit Freunden und Fremden tauschen zu können, als absolutes Kernelement. Ein Ziel von Pokémon GO soll es sein, die Interaktionen und Kommunikation zwischen den Spielern auf der ganzen Welt zu fördern, und so passe das Tausch-Feature natürlich perfekt in das Konzept.

Außerdem wolle man die Arenen und Trainerstops in ihren Funktionen erweitern. Zurzeit existierten sie nur in ihrer einfachsten Version, so Hanke. Später sollen Spieler die Möglichkeit haben, die Funktionen dieser Einrichtungen individuell anzupassen. Für alle, die wissen wollen, ob er der Allerbeste ist, wie keiner vor ihm war, wird es bald auch globale Ranglisten geben.

Zuletzt ging John Hanke noch auf das Thema Augmented-Reality-Geräte ein. So sei es durchaus möglich, dass Pokémon GO künftig auch für Geräte wie Google Glass verfügbar sein wird, von dem Google angekündigt hat, dass man an einer neuen Version arbeite. „Das wäre eine lustige Sache, von deren Vorteilen man profitieren könnte“, sagte Hanke.

Bei der Erwähnung von Google Glass denkt vielleicht der ein oder andere von euch: „Ach ja, das gab es ja auch mal!“. Der Grund, warum wir in diesem Zusammenhang plötzlich wieder von Google Glass lesen, ist wohl der, dass Niantic eine Firma ist, die 2015 als Startup aus Google, beziehungsweise dem Mutterkonzern Alphabet hervorging.

Es bleibt also abzuwarten, welche Freuden uns Pokémon GO noch bereiten wird. Zunächst wären wir aber auch erst mal froh, wenn der Titel endlich bei uns erscheint.

pokemon-31

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei