Niantic verklagt die Entwickler von PokeGo++, Ingress++ und Potter++

0
12728
- Werbung -

Niantic verklagt Global++, eine Gruppe von Entwicklern, die modifizierte Versionen von Ingress, Pokémon GO und Harry Potter: Wizards Unite anbieten. Diese Apps lassen sich für Android als APK-Datei und auch auf einem iOS-Gerät problemlos ohne Jailbreak installieren. Sie geben Nutzern einen unfairen Vorteil, da sie unter anderem den GPS-Standort verändern können, besser bekannt als ‘spoofing’. Gleichzeitig verletzen sie aber auch geistiges Eigentum von Niantic. Global nennt die “++” – Versionen des Spiels “optimiert”, während Niantic sie als gehackt bezeichnet, was eine Grundlage für eine Klage schafft (via Pokémon GO Hub).

Niantic strebt eine “einstweilige Verfügung” in der Klage an, die Global++ zwingen würde, die Verbreitung von optimierten Versionen und jegliche Arbeiten sofort einzustellen. Es werden neben zwei mutmaßlichen Hauptentwicklern auch 20 unbekannte Angeklagte sowie mutmaßliche Mitglieder von Global++ genannt, die nicht persönlich identifiziert werden konnten. In der Klage heißt es:

Unter anderem untergraben die Pläne der Angeklagten die Integrität des Spielerlebnisses für legitime Spieler, verringern die Begeisterung für Niantic-Spiele und führen in einigen Fällen dazu, dass die Spieler von Niantic-Spielen ganz ausgeschlossen werden. Die Pläne der Beklagten schädigen daher den Ruf und den guten Willen von Niantic und beeinträchtigen das Geschäft von Niantic.

pokemon-go-pokego-1
Ein Bild aus der Klage, Bildquelle: Business Insider

Als Reaktion auf die Klage hat Global++ seine gesamten Aktivitäten eingestellt. Die Website sowie der Discord-Server wurden gelöscht. In einer letzten Nachricht heißt es:

Wir werden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Verpflichtungen all unsere Projekte auf unbestimmte Zeit einstellen.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei