Neue AR-Features für Pokémon GO: Reality Blending und PokéStop-Scans [Update]

0
654

Update: Niantic hat angekündigt, dass jetzt auch Trailer ab Level 20 das Feature für PokéStop-Scans aktivieren können.


Original-Beitrag vom 26. Mai 2020: Niantic hat im Pokémon GO-Blog angekündigt, dass sie bald die neuen Features „Reality Blending“ und „PokéStop-Scan“ für Pokémon GO veröffentlichen werden – für ausgewählte Smartphonemodelle. Nachfolgend findet ihr daher eine Beschreibung seitens Niantic, was euch mit diesen beiden neuen Funktionen erwartet.

‎Pokémon GO
‎Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+
Pokémon GO
Pokémon GO
Entwickler: Niantic, Inc.
Preis: Kostenlos+

Reality Blending

Wir Trainer haben doch immer davon geträumt, dass unsere Pokémon uns auch im echten Leben begleiten. Deshalb haben wir im Lauf der Jahre immer weiter an Pokémon GO gearbeitet, sodass Trainer jetzt mit ihren Kumpel-Pokémon spazieren gehen, spielen und Schnappschüsse von diesen machen können.

Jetzt führen wir ein neues Feature ein, mit dem eure Kumpel-Pokémon mehr als je zuvor in euren Alltag integriert werden. Wir nutzen die neuesten AR-Funktionen von Geräten wie dem Samsung Galaxy S9 oder dem Google Pixel 3, damit die Beziehung zu euren Kumpel-Pokémon noch realistischer wird. Endlich können wir bekanntgeben, dass wir das Reality Blending-Feature in Pokémon GO-Schnappschüssen testen!

Mit Reality Blending können Pokémon sich ganz oder teilweise hinter Objekten verstecken. Freut euch darauf, eure Pokémon hinter dem Bücherregal hervorlauern oder hinter der Couch hervorspringen zu sehen! Dieses brandneue AR-Feature wird zunächst für wenige, zufällig ausgewählte Trainer mit bestimmten Android-Geräten eingeführt. Dabei beginnen wir mit dem Samsung Galaxy S9, dem Samsung Galaxy S10, dem Google Pixel 3 und dem Google Pixel 4. Das Rollout des Reality Blending-Features wird bald auf weitere Geräte ausgeweitet, damit noch mehr Trainer lebensnahe Erlebnisse mit ihren Kumpel-Pokémon teilen können.

Gemeinsam erstellen wir eine AR-Weltkarte

Derzeit arbeiten wir bei Niantic an einer dynamischen 3D-Karte vorhandener PokéStops und Arenen, damit wir unsere AR-Features zukünftig weiterentwickeln und optimieren können. Dabei könnt ihr uns mit dem neuen optionalen Feature namens „PokéStop-Scan“ unterstützen, das Anfang Juni zunächst für Trainer auf Level 40 und dann nach und nach für andere Pokémon GO-Spieler eingeführt wird.

Dieses Feature ist an ein ähnliches Feature in Ingress angelehnt. Ihr könnt es nutzen, um echte Videos von PokéStops und Arenen in Pokémon GO hochzuladen, damit wir unsere Karte weiter verbessern können. Wenn ihr euch dafür entscheidet, uns mit diesem Feature zu unterstützen, müsst ihr echte PokéStop- und Arena-Standorte aus so vielen Winkeln wie möglich auf Video festhalten. Jedes Video darf maximal 30 Sekunden lang sein.

Mithilfe dieser Videos können wir dynamische 3D-Karten der PokéStop-Standorte anfertigen. So können wir uns virtuelle Objekte und ihre Beziehung zueinander besser vorstellen und letztendlich die AR-Features im Spiel verbessern. Außerdem können unsere Geräte durch die 3D-Objekte besser erkennen, was sie gerade betrachten, und so AR-Verfahren in Echtzeit anwenden.

Pokémon-Trainer können an den 3D-Karten ihrer liebsten PokéStops und Arenen mitwirken, indem sie um diese Orte herumgehen und reihenweise Bilder mit ihren Smartphones machen. Potenziell erkennbare Objekte wie Gesichter oder Nummernschilder werden automatisch unkenntlich gemacht, wenn ihr diese Bilder an Niantic sendet. Niantic erfasst und speichert keine personenbezogenen Daten, die in Zusammenhang mit diesen Informationen stehen. Eure Einsendungen werden auch nicht in Verbindung mit euren Spielerkonten gesetzt. Weitere Informationen findet ihr in unserer Datenschutzrichtlinie.

Bei der Verbesserung unserer AR-Features gibt es zwar immer noch viele Hürden zu überwinden, doch wir hoffen, dass ihr dank diesen Features neue und spaßige Möglichkeiten entdeckt, mit eurer Umgebung zu interagieren. So möchten wir mithilfe verbesserter AR-Interaktionen zusammen eine ganz besondere Weltkarte erstellen, die viele Menschen dazu animiert, ihre Umgebung zu erkunden.

Achtet wie immer auf eure Umgebung, wenn ihr Pokémon GO spielt, und haltet euch an die Verordnungen von Gesundheitsbehörden. Wir halten euch über unsere Social-Media-Kanäle, Push-Mitteilungen und E-Mails auf dem Laufenden. Informationen zu den aktuellen In-Game-Events und Featureupdates findet ihr in diesem Hilfe-Center-Artikel.

—Das Team von Pokémon GO

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments