Das Celebi-Schrein-Mysterium & die Theorien aus Pokémon Gold und Silber aufgeklärt

5
4029
- Werbung -

Habt ihr damals auf dem Schulhof auch all die seltsamen Mysterien und Theorien rund um den Celebi-Schrein im Steineichenwald aus Pokémon Gold und Pokémon Silber gehört? Game Freak hat das Rätsel darum nun aufgeklärt und verraten was dahinter steckt.

Abonniere Nintendo Connect auf

Als Kind habe ich mir über etliche Mythen und Schulhof-Gerüchte den Kopf zerbrochen. Eines dieser wundersamen Mysterien drehte sich um den Schrein im Steineichenwald von Pokémon Gold und Pokémon Silber, das durch den Entwickler Game Freak nun 18 Jahre nach Veröffentlichung der Original-Spiele endlich aufgeklärt wurde.

Celebi ist der Hüter und Schutzpatron des Waldes. Was lag also näher, als die Annahme, dass sich Celebi im Steineichenwald versteckt und irgendwie in den Editionen von Pokémon Gold und Pokémon Silber fangbar ist? Im Programmcode war das Mysteriöse Pokémon schließlich bereits vorhanden und über ein Schummelmodul einfach freischaltbar. Doch Celebi konnte einfach nicht gefunden werden – am Schrein passierte rein gar nichts!

Game Freak veröffentlichte kürzlich das obige Interview-Video auf seinem YouTube-Kanal, das von Siliconera übersetzt wurde und verrät, was hinter dem Celebi-Schrein-Mysterium im Steineichenwald aus den beiden Editionen steckt und warum er überhaupt im Spiel ist.

Der Schrein war nur ein Deko-Objekt

Laut Hironobu Yoshida, war das Team anfänglich sehr verwirrt über die zahlreichen Berichte, Celebi könne in Pokémon Gold und Pokémon Silber gefangen werden. Es sei lange Zeit das bekannteste Gerücht in Japan gewesen. Spieler behaupteten, dass man sowohl die Buntschwinge von Ho-Oh als auch den Silberflügel von Lugia zum Schrein bringen müsse, damit Celebi dort erscheint. Doch es passierte einfach nichts. Später nutzte man dies in den DS-Remakes HeartGold und SoulSilver als Anspielung auf diese Theorie.

Offenbar erinnert sich von den ursprünglichen Entwicklern auch keiner mehr daran, wofür der Schrein ursprünglich gedacht war. Yoshidas Theorie: Die Entwickler benötigten damals noch ein paar zusätzliche Sprites, um den Steineichenwald damit zu füllen und lebendiger wirken zu lassen. Im Grunde wurde der Schrein also zunächst nur als Dekoration genutzt.

Jahre später war Celebi doch noch am Schrein auffindbar

War alles demnach nur ein blödes Gerücht? Nein. Pokémon-Spieler konnten Celebi damals tatsächlich auch auf offiziellem Wege erhalten. Nämlich unter anderem im Rahmen einer Celebi-Tour – Ein spezielles Event, das 2001 in ausgewählten deutschen Städten stattfand und Fans ermöglichte, Celebi auf eine mitgebrachte Edition von Pokémon Gold oder Pokémon Silber zu übertragen. Die Bedeutung des Schreins wurde erst in Pokémon Kristall wirklich deutlich. Mithilfe des Pokémon Mobile System GB ist es möglich im Pokémon Kommunikations-Center einen GS-Ball zu erhalten. Wegen technischer Gründe waren beide Funktionen jedoch nur in den japanischen Versionen vorhanden.

Mit Veröffentlichung der Virtual Console-Versionen wurde diese Einschränkung jedoch aufgehoben und der GS-Ball kann nach Beendigung der Pokémon Liga auch im regulären Pokémon-Center von Dukatia City erhalten werden. Nachdem der Pokéball-Schmied Kurt in Azalea City den GS-Ball eingehend geprüft hat, ist es euch möglich, diesen in eine spezielle Mulde des Schreins zu legen, woraufhin dann Celebi erscheint.

Der Twitter-Nutzer Inatsuka hat nach der Veröffentlichung des Videos nach Sprites gesucht und festgestellt, dass es sich bei dem Sprite für den Schrein wahrscheinlich um eine Wiederverwendung von Dachziegel- und Schild-Sprites handelt.

celebi-schrein-mysterium

Ein Pokémon der ersten Generation entwickelt sich

Porenta hätte theoretisch in Pokémon Gold und Pokémon Silber eine Weiterentwicklung erhalten sollen. In der Galar-Region wird es nun zu Lauchzelot.

5
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
avatar
500
2 Kommentar Themen
3 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
5 Kommentatoren
Mandri0nsamuelPeKedillyKevin KrämerRick Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Rick
Mitglied
Rick

Ich hatte als Kind kein GameBoy Color somit auch kein 2.Gen Edition :/

Mandri0n
Gast
Mandri0n

Naja… ich hab mir damals zu G/S Zeiten auf meinem Modul mit so einem gewissen Xploder den GS Ball geholt und somit Celebi getriggert… “Mysterium “endlich” gelüftet”…
Einfach mal ältere Generationen Fragen 😉