Forum

Welches Spiel habt ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Welches Spiel habt ihr als letztes durchgezockt und wie gefiel es euch?

Kevin Krämer
(@kevin)
Mitglied Admin

Das Thema dieses Threads lest ihr bereits im Titel. Schreibt gerne nicht nur den Namen des Spiels und die entsprechende Plattform hier rein, sondern auch ein kleines Fazit, wie euch das Spiel gefallen hat - vielleicht sogar mit einer eigenen Wertung auf der 10er-Skala. 🙂

Ich bin gespannt, was ihr so spielt und vor allem, ob ihr die Titel gleich zu Release kauft, und wie lange es dann in etwa gedauert hat, bis ihr das Ende erreicht habt!

Das nächste Spiel, bei dem ich vorhabe, es zeitnah zu beenden - Paper Mario: The Origami King. Aktuell spiele ich noch Story of Seasons: Friends of Mineral Town, aber das hat ja kein richtig definiertes Ende, da man die Farm ja ewig fortführen kann. 😀

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 12. Juli 2020 15:14
Schlagwörter für Thema
Eliriel
(@eliriel)
Estimable Member

Puh, muss erstmal überlegen, welches Spiel ich als letztes wirklich durchgespielt hab 😀 Würde da vielleicht Pokemon Schwert mit rein zählen. Für mich die erste Pokemon Generation, bei der ich es geschafft habe, den Pokedex komplett zu vervollständigen. Hab zwar so gesehen nich alle Aspekte des SPiels gespielt, da ich den Duellturm bis heute auslasse, aber dafür die Hauptstory fertig und den Pokedex voll 😀

Davor hab ich übrigens The Legend of Zelda - The Minish Cap durch gespielt. Zum gefühlt 100. Mal, aber es lohnt sich jedes Mal wieder <3 Es war mein erstes Zelda Spiel überhaupt, von daher hat es nen besonderen Platz 😀 Und Vaati is eh ein unterschätzter Antagonist, den ich mir gerne mal wieder in nem Spiel wünschen würde 😛

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 8 Monaten von Kevin Krämer
AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 07:50
Girodu
(@girodu)
Aktives Mitglied

Bei mir war es "Halo Combat Evolved Anniversary" (Aus der Master Chief Collection X-Box One/ PC). 

Bin eher "Shooter mit Pad spielen Verweigerer", aber in Hinblick auf die neue Generation der Konsolen hab ich mich entschlossen mal die Reihe zu beginnen und hoffentlich bis der neuste Teil kommt, zu beenden. Dazu kommt das ich Halo nie probiert habe obwohl ich Scifi liebe.

Anfangs war ich noch nicht so begeistert. Aber nach ein paar Missionen hatte ich zumindest den Drang ich will wissen wie es weitergeht. Also habe ich weitergespielt. Am Ende dachte ich mir hm war ganz ok nicht überragendes aber ok. 

Mittlerweile habe ich Halo 2 angefangen und in Sachen Inzenierung legt Teil 2 ja ordentlich ne Schippe drauf, so das ich weiter gespannt bin wohin die Reise geht. Den werde ich wohl noch im laufe der Woche beenden, bevor ich dann "Ghost of Tsushima" aufsaugen werde. Leider muss Paper Mario warten, auch wenn ich es vorbestellt habe.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13. Juli 2020 20:02
Kevin Krämer
(@kevin)
Mitglied Admin

Ich habe zuletzt (und zwar erst vor wenigen Minuten) Paper Mario: The Origami King durchgespielt und was soll ich sagen.... KAUFT ES EUCH!

Kommen wir kurz zu dem was einige als Kritikpunkt ansehen. Selbst jene, die es noch gar nicht gespielt haben - gemeint ist natürlich das Kampfsystem. Ja, es hat seine Mankos. Normale Kämpfe, gegen einfache Faltschergen, kann man allerdings größtenteils einfach umgehen. Sie sind in der Regel ansonsten aber auch schnell vorbei und man kann eine Hilfe hinzuschalten, wodurch angezeigt wird, wie man die Gegner am besten auf dem Ringfeld platzieren sollte. Seine wahren Stärken entfalten sich erst in Endgegner-Kämpfen gegen das Bürobedarf oder die Pergamenton. Es ist teils gar nicht so einfach unter Zeitdruck die richtigen Entscheidungen zu treffen oder direkt auf Anhieb zu verstehen, welche Taktik der Gegner erfordert, um diesen am effizientesten besiegen zu können.

EXP vermisse ich in der Paper Mario-Reihe so gar nicht. Ich bin generell froh um jeden Kampf den ich irgendwie vermeiden kann. Klappt bei The Legend of Zelda: Breath of the Wild, oder generell in der Zelda-Serie, ja auch ganz gut.

Rein von der Geschichte her ist Paper Mario: The Origami King wirklich grandios erzählt. King Olly ist ein toller Antagonist und der Spielverlauf ist keineswegs so "flach" wie man es sonst aus einem Mario-Spiel gewohnt ist. 'Bowser hat mal wieder die Prinzessin entführt' gibt es hier nicht, da Bowser diesmal zwangsweise auf unserer Seite ist. Nintendo schreckt nicht vor Themen wie dem Tod zurück und das Bürobedarf wird auf übelste Weise auseinandergenommen - auch mit einigen gezielten Hammerschlägen, wenn es sein muss.

Besonders gegen Ende (allerspätestens ab Bad Elysium, der 5. Welt) nimmt das Spiel nochmal so richtig Fahrt auf. Ich komme selten dazu mal ein Spiel wirklich durchzuspielen, wurde hier aber so mitgerissen, dass ich mir die Zeit heute einfach mal genommen habe. Enttäuscht wurde ich nicht! 😀

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 7 Monaten von Kevin Krämer
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16. August 2020 22:31
Teilen: